Im Rahmen des „3. Thementages Sozialpolitik“ der Hanns-Seidel-Stiftung veranstalten wir eine Diskussionsrunde zum Thema „Zukunft des Sozialstaats“.

Die Corona-Pandemie stellt nicht nur die Wirtschaft und die Bevölkerung vor große Herausforderungen, sondern auch unseren Sozialstaat. Der Deutsche Bundestag hat mit dem Sozialschutz-Paket 1 und 2 zwei Gesetzespakete zur Bewältigung der Corona-Krise beschlossen, mit denen geholfen wird, die von der Krise wirtschaftlich und sozial besonders betroffen sind. Rückläufige Steuereinnahmen und steigende Ausgaben sind auf Dauer eine Herausforderung. Zudem sind auch eine Reihe von tiefgreifenden Veränderungen und Entwicklungen festzuhalten, auf welche der Sozialstaat Antworten diskutiert. Dazu gehören unter anderem der demografische Wandel, die Alterung der Gesellschaft oder die Globalisierungsfolgen. Wir möchten daher einen Blick auf die zukünftigen Entwicklungen werfen und die Herausforderungen für den Sozialstaat diskutieren: Welche Themen spielen eine zentrale Rolle, welche Denkansätze muss man verfolgen und in welche Richtung muss man handeln?

Diese Fragen möchten wir mit unseren Experten und Ihnen erörtern und diskutieren.

  • Erik Händeler – Wirtschaftsjournalist, Zukunftsforscher und Bestseller-Autor
  • Thomas Huber MdL – stv. Vorsitzendes des Ausschusses Arbeit, Soziales, Jugend + Familie des bayrischen Landtages
  • Hermann-Josef Kracht – Unternehmer + Vorstandsvorsitzender der Interessenvertretung 50Plus e.V.  

Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.