Sehr oft passieren Arbeitsunfälle auf dem Weg zur Arbeit oder von der Arbeit nach Hause. Streitpunkt ist dann häufig die Anerkennung des Unfalles als Arbeitsunfall.

Oft muss ein Arbeitnehmer einen Umweg zur Arbeit wegen eines Staus oder einer Baustelle nehmen oder auf dem Weg zur Arbeit muss er noch tanken oder etwas beim Bäcker einkaufen. Auch stellt sich die Frage, welche Transportmittel darf ich nutzen oder was ist, wenn ich direkt von der Arbeit zum Tennisplatz fahre. Habe ich dann eine Deckung über die Berufsgenossenschaft oder nicht?

Sehr oft werden bei diesen Entscheidungen die Gerichte herangezogen. Viele Gerichtsurteile haben einerseits Klarheit gebracht, aber andererseits aber eine allgemeine Unsicherheit herbeigeführt, da nicht die Details bekannt waren, die zu den Urteilen führten.

Die VGB – die gesetzliche Unfallversicherung – hat jetzt ein Poster erstellt, in dem der Wegunfall in einfacher verständlicher Form dargestellt wird.

Hier können Sie das Poster anschauen und ggf. ausdrucken.

Wir wünschen Ihnen allzeit gute unfallfrei Fahrt zur Arbeit und zurück.

Jetzt haben ich noch eine Bitte in eigener Sache!

Unsere Interessenvertretung 50Plus e.V. ist die Stimme der Lebenskenner (Menschen über 50 Jahre). Nur wenn wir organisiert sind, werden wir gehört. Deshalb zählt jede Stimme.

Geben Sie uns hier Ihre Stimme. Vielen Dank im Voraus.

Bildquelle: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.